Musikschule Barnekow
Musikschule        Barnekow              

Rhythmik, Orffsche Instrumete

Rhythmikunterricht

in der Musikschule Barnekow

 

Zielgruppe: Kinder ab 5 Jahren, Jugendliche, Erwachsene
Gruppengröße: Einzelunterricht und Kleingruppen
Unterrichtsdauer: nach Absprache

 

Carl Orff und die Orffsche Lehre

 

Carl Orff fand den richtigen Weg, Menschen die Musik zu erklären und sie ihnen nahe zu bringen. Er benutzte Instrumente, die vom Klang her der Psyche des Menschen sehr nahe kamen. 

 

Die Orffsche Lehre, die Orff-Instrumente sowie die musikpädagogische Lehre des Komponisten sind heute Bestandteil von jedem qualifiziertem schulischen Musikunterricht.

 

Eine Übersicht über die Orff-Instrumente:

Glockenspiel, Metallophon und Xylophon. Ihre klingenden Stäbe bestehen aus Holz und Metall in allen Stimmlagen.

 

Pauken, Trommeln,  Schellentrommeln,  Schellen,  Schellenring, Holzblocktrommeln,  Rasseln, Maracas,  Becken,  Triangeln, Fingercymbeln, Kastagnetten.

 

Durch diese Auswahl der Instrumente wurden nicht nur der Geist, auch die Psyche und die körperliche Kraft der Hörenden angeregt.

 

Das Glockenspiel, Trommeln, Pauken, Schellen, Triangel usw. sind besonders für kleine Kinder sehr geeignete Instrumente.

 

Musik macht schlauer, entspannter und steigert das Konzentrationsvermögen. Ja, das ist richtig. Wissenschaftliche Studien bestätigen diese positiven Auswirkungen, die das Musizieren hat. Deshalb ist eine möglichst frühe musikalische Förderung von Kindern enorm wichtig.

Eine Person, die die Lehrmethoden für modernen Musikunterricht stark geprägt hat, war Carl Orff, der das "Orff-Schulwerk" verfasst hat, das die theoretische Grundlage für den Musikunterricht von kleinen Kindern darstellt.

 

Ein Schwerpunkt ist die möglichst natürliche Ausprägung des musikalischen Gehörs des Kindes. Musikunterricht nach Orff besteht von Anfang an aus der praktischen Anwendung der Orff-Instrumente, die so leicht zu spielen sind, dass sie Kinder nicht überfordern und diese einfach drauf los musizieren können und schnell lernen, einfache Melodien nachzuspielen.

 

Die Instrumente haben also einen reformpädagogischen Hintergrund: Kindern soll auf spielerische Weise der Zugang zur Musik eröffnet werden. Kinder sollen und wollen Spaß am Musizieren haben, darüber hinaus ihre Persönlichkeit entfalten und Fortschritte durch eigene Erkenntnis erzielt werden.

 

Carl Orff gilt als bedeutender Teil der deutschen Musikgeschichte und hat die heutige Musikpädagogik nachhaltig geprägt. Dank ihm und anderer fortschrittlicher Musikpädagogen (wie Zoltàn Kodàly in Ungarn) gilt Musik heute als etwas, das aus dem eigenen Gefühl heraus entstehen muss und nicht durch Strenge herbeigeführt werden kann. Er hat die Praxis des modernen Musikunterrichts stark geprägt.

31582 Nienburg/Weser

Ernstingstr.1 Tel.: 05021 63544

ba-musikschule@gmx.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musikschule Barnekow